Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Präsident

Eugen Gehlenborg

Präsident

Niedersächsischer FV

E-Mail: eugen.gehlenborg(at)nordfv.de

Zur Person:

 

Der Diplom-Pädagoge war nach seinem Studium in der Erwachsenen-/Weiterbildung tätig und dort in leitender Funktion für die Weser-Ems-Region zuständig. Im Jahr 2003 erfolgte ein Wechsel in das Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Dort wurde ihm die Referatsleitung für den Bereich Weiterbildung, Informationsmanagement und wissenschaftliche Bibliotheken und die stellvertretende Abteilungsleitung für den Bereich Forschung und Innovation übertragen.

 

Als aktiver Fußballer spielte er auf der Verbandsebene und war viele Jahre als Spieler-/Trainer in Mannschaften auf der Bezirksebene aktiv. Von 1983 bis 1990 war er für den Niedersächsischen Fußballverband als nebenberuflicher Bezirkstrainer für den Bezirk Weser-Ems tätig und u.a. Für die Traineraus- und –fortbildung sowie für Jugendauswahlmaßnahmen zuständig.

 

Danach war er in der Zeit von 1991 bis 2003 zwölf Jahre lang Vorsitzender des Fußballkreises Cloppenburg. Im gleichen Zeitraum engagierte er sich als Ratsherr in der Kommunalpolitik in seiner Heimatgemeinde Garrel und auf Landesebene in der Bildungspolitik als Vorsitzender eines Fachausschusses für Erwachsenen- und Weiterbildung. Von 2000 bis 2005 war er im Niedersächsischen Fußballverband Vorsitzender der Kommission für soziale Angelegenheiten und nahm die Aufgabe als Ehrenamtsbeauftragter auf der Verbands- und DFB-Ebene wahr.

 

Auf dem Verbandstag 2002 wurde er zum Vizepräsidenten des Niedersächsischen Fußballverbandes und auf dem 41. Verbandstag im Jahre 2005 zum Ersten Vizepräsidenten gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis 2011.

Am 6. Juni 2009 wurde Eugen Gehlenborg in Bremerhaven zum 14. Präsidenten in der Geschichte des Norddeutschen Fußball-Verbandes gewählt und zugleich Mitglied im DFB-Vorstand. Im DFB ist er u.a. zuständig für die Förderung des Ehrenamtes und ist Mitglied in der Steuerungsgruppe „Zukunftsstrategie Amateurfußball“.

 

Im Oktober 2013 zog er auf dem 41. ordentlichen DFB-Bundestag in Nürnberg in das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes ein. Als Vizepräsident für Nachhaltigkeit, sozial- und gesellschaftspolitische Fragen ist er unter anderem Geschäftsführender Vorsitzender der DFB-Stiftung Egidius Braun und Vorstandsmitglied der Sepp-Herberger-Stiftung. Der 42. Ordentliche DFB-Bundestag am 4. November 2016 in Erfurt bestätigte Eugen Gehlenborg in seinem Amt und gab ihm das Vertrauen für drei weitere Jahre als Vizepräsident in der Legislaturperiode 2017-2019.

 

Auf dem Verbandstag des Norddeutschen Fußball-Verbandes am 20. Juni 2015 in Barsinghausen wurde er für die Legislatur 2015 – 2018 als Präsident wiedergewählt.

 

Im September 2015 wählten ihn die Mitglieder des Vereins "Freunde der Nationalmannschaft e.V. (FdN)" auf ihrer alle drei Jahre stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des 1978 gegründeten Fördervereins der Sepp-Herberger-Stiftung.