Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Heute im Leistungs- oder Spitzensport – morgen im Wirtschafts- oder Sportmanagement?!

Die Karriere im Leistungs- bzw. Spitzensport vorantreiben und trotz straffer Trainings- und Wettkampfplanung neben dem Sport einen international anerkannten akademischen Abschluss erwerben?
Diese Möglichkeit bietet die Universität Oldenburg mit dem berufsbegleitenden, internetgestützten Bachelorstudiengang
„Betriebswirtschaftslehre für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler (B.A.).“

Dieser Studiengang richtet sich speziell an Aktive und Ehemalige im Leistungs- und Spitzensport. Er soll auf die Zeit nach der Sportkarriere vorbereiten und den Absolventinnen und Absolventen berufliche Perspektiven beispielsweise im Management in Unternehmen, Vereinen, Verbänden oder im Bereich Sportpromotion bieten und zur Projektleitung für Sportevents oder im Management des Sports befähigen.

Den Studentinnen und Studenten wird wirtschaftswissenschaftliches, d. h. betriebs- und volkswirtschaftliches sowie juristisches Grundlagenwissen vermittelt. Darüber hinaus werden Kenntnisse in den Schwerpunktbereichen „Unternehmensmanagement“ oder „Sportmanagement“ erworben. Fach-, Methoden-, Sozial- oder Fremdsprachenkompetenzen werden – jeweils mit betriebswirtschaftlichem Bezug – vertieft. Im Studium wird außerdem besonderer Wert auf die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen gelegt. Der berufsbegleitende Studiengang hat eine Regelstudienzeit von vier Jahren, jedoch können die Studierenden ihr Lerntempo flexibel den jeweiligen beruflichen bzw. sportlichen Belastungen anpassen.

„Der neue Studiengang ist geprägt durch ein Lernen nach neuesten lerndidaktischen Kriterien, den Einsatz neuer Medien und minimierte Präsenzzeiten. Mit diesem Konzept wollen wir den zeitlich stark gebundenen Spitzensportlern eine echte Alternative zu einem Vollzeitstudium mit Präsenzpflicht bieten“, sagte Prof. Dr. Jürgen Taeger (Universität Oldenburg, Fakultät II) anlässlich der Einführung des Studiengangs.Mit diesem Studium nehmen Sie die Herausforderungen der heutigen Zeit an und entwickeln praxisnah – begleitet durch ausgewiesene Expertinnen und Experten – die Basis für Ihren zukünftigen beruflichen Erfolg.

Auf der Webseite www.bwlsportler.uni-oldenburg.de können Sie nachlesen, was einige der Studierenden über das Studium und die Vereinbarkeit mit der Sportkarriere sagen, so z. B.
Florian Bruns (Fußball, ehem. U21-Nationalspieler, u. a. FC St. Pauli, SV Werder Bremen), Hans-Jörg Butt (Fußball, ehem. A-Nationalspieler, u. a. Bayer Leverkusen, FC Bayern München), Carolin Nytra (Leichtathletik, mehrfache Deutsche Meisterin über 100 m Hürden) und Tobias Schadewaldt (Segeln, 1. der Weltrangliste Bootsklasse 49er).

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier