Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der B-Junioren 2017/2018: So lief der 17. Spieltag

19.03.2018
Im Aufstiegskampf rücken die Mannschaften enger zusammen
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

Im Kampf um den Aufstieg rücken die Mannschaften enger zusammen. Da die zweiten Mannschaften der Bundesligisten nicht aufsteigen können, wird das Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga und den Relegationsplatz zum Entscheidungsspiel gegen den Vertreter der Regionalliga Nordost immer spannender. Tabellenführer und erster Meisterschaftskandidat VfL Wolfsburg II konnte knapp mit 1:0 zu Hause gegen Abstiegskandidat Niendorfer TSV gewinnen. Torschütze des goldenen Tores war Johann Stoye kurz vor Schluss in der 78. Minute. Wolfsburg festigte die Tabellenführung mit jetzt neun Punkten Vorsprung.

Der Tabellenzweite JLZ Emsland im SV Meppen verlor zu Hause drei Punkte gegen Verfolger SV Werder Bremen II, da mit 0:2 verloren wurde. Mit 32 Punkten konnte trotzdem der zweite Platz gehalten werden. Werder II verbesserte sich auf den 4. Platz.

Der Tabellendritte VfL Osnabrück wahrte seine Aufstiegschance mit einem 2:0 Auswärtssieg beim FC St. Pauli II, der weiterhin in Abstiegsgefahr bleibt.

Der SC Borgfeld hat sein Spiel gegen JFV Hanse Lübeck in den Mai verlegt. Da der VfL Osnabrück und der SC Borgfeld erst zwei Spiele weniger als alle anderen Spitzenmannschaften ausgetragen haben, stehen beide mit 30 Punkten in einer guten Position. 

Der SV Nettelnburg-Allermöhe konnte zuhause gegen den Hamburger SV II knapp mit 2:1 gewinnen, entfernte sich etwas von den Abstiegsrängen und blieb dem HSV mit einem Punkt Rückstand auf den Fersen.

Der VfB Lübeck schaffte mit dem 2:1-Auswärtssieg in Oldenburg beim JFV Nordwest den Anschluss an das rettende Ufer. Lübeck erzielte dabei alle drei Tore. Jan Erich Lippegaus egalisierte sein Eigentor aus der 6. Minute mit dem Ausgleich in der 74. Minute. Kurz vor Schluss in der 78. Minute konnte dann Murat Rasgele den wichtigen Siegtreffer erzielen.

Das Spiel des JFV Ahlerstedt-Ottendorf-Heeslingen gegen den TSV Havelse fiel dem Wetter zum Opfer.  Da in der B-Junioren Bundesliga mit Eintracht Braunschweig und dem Eimsbütteler TV zwei Nordclubs in akuter Abstiegsgefahr sind, drohen auch mehr als die geplanten vier Regelabsteiger.

Mittwoch kommt es um 14 Uhr in einem Nachholspiel zum Spitzenduell des SC Borgfeld gegen den Tabellenführer VfL Wolfsburg II. Am nächsten Wochenende wird das Nordturnier der U16-Landesauswahlen in Hamburg ausgetragen. Daher findet am 24. März um 14 Uhr in Ahlerstedt nur das Nachholspiel des JFV Ahlerstedt-Ottendorf-Heeslingen gegen den VfL Osnabrück statt. Beide Spiele werden richtungsweisend im Kampf um den Aufstieg sein.

 

 

(Text: Dirk Possiwan)