Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der Herren 2013/2014: TV-Duell endet unentschieden

19.11.2013
Meppen gegen Oldenburg ohne Sieger

SV Meppen – VfB Oldenburg 2:2 (1:1)

Die Serientäter gaben sich auch am ungewohnten Montagabend keine Blöße. Nach dem 2:2 (1:1)-Unentschieden blieb der VfB Oldenburg zum elften Mal in Folge ungeschlagen, der SV Meppen immerhin zum fünften Mal.


Verfolgt wurde die Partie aber nicht nur von den 5115 Besuchern in der Meppener MEP-Arena, sondern auch von den TV-Zuschauern von SPORT1. Der Fernsehsender hatte am Montag bereits zum zehnten Mal eine Partie aus der Regionalliga übertragen, zum ersten Mal zeigte er dabei ein Duell aus der Staffel Nord. SPORT1 erreichte durchschnittlich 310.000 Zuschauer, in der Spitze erlebten sogar 530.000 Menschen das Spiel am TV-Gerät.
Stefan Thumm, Leiter Fußball bei SPORT1: „Grundsätzlich ist bei der Spielauswahl die aktuelle sportliche Relevanz das Hauptkriterium. Wie die bisherigen Übertragungen gezeigt haben, sind darüber hinaus besonders auch Partien mit Traditionsklubs für unser fußballinteressiertes Publikum auf SPORT1 attraktiv.“


Da war der Sender in Meppen genau richtig: Die beiden Mannschaften lieferten sich ein packendes Derby, das nicht nur von der großen Einsatzbereitschaft, sondern auch spielerischen Elementen lebte. Der spannende Spielverlauf war quasi eine logische Folge: Bereits in der 14. Minute hatte Kai Pröger einen Alleingang zur Gästeführung abgeschlossen, nach rund einer halben Stunde glich Jens Robben zum Pausenstand aus (34.). Gleich nach dem Wechsel traf Oldenburgs Nils Laabs erneut zur Führung für den VfB (46.), die Jens Robben in der Schlussphase abermals ausglich (78.). Kurze Zeit später verlor der Gastgeber seinen Kapitän Johan-Gerard Wigger nach einer Roten Karte.

 

(Text: Stefan Feye)