Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der Herren 2013/2014: Sport1 live aus Meppen

15.11.2013
Live-Übertragung unter dem Motto „Königsklasse der Amateure“
(Foto: hansepixx.de - Logo: Sport1)
(Foto: hansepixx.de - Logo: Sport1)

Dass die „Nachzügler“ des 16. Spieltags am Montag zur besten Sendezeit antreten, hat natürlich einen Grund: Das Derby wird live übertragen!
Auf Sport 1 sehen die Zuschauer erstmals ein Spiel der Regionalliga Nord im TV. Eine Premiere also, und die spannende Frage lautet, wie die Teams wohl mit dem ungewohnten Rahmenbedingungen in Meppen umgehen werden. Beide zeigten sich zuletzt in ordentlicher Form: Der SVM kam zwar nicht über ein 0:0 gegen Braunschweig hinaus, ist damit aber seit vier Partien ohne Niederlage (1-3-0).
Der VfB Oldenburg trennte sich in Rehden ebenfalls mit einem torlosen Unentschieden, baute seine Serie jedoch sogar auf zehn Spiele ohne Niederlage aus. Nun empfängt der Fünfte den Zweiten – die Fernsehmacher hatten offenbar ein gutes Händchen.

Fakten zum Spiel:


Anstoß der Begegnung ist 20:15 Uhr in der MEP-Arena, Sport1 überträgt live ab 19:45 Uhr mit Hintergrundberichten und Interviews zum Spiel

Jörg Dahlmann wird der Kommentator der Partie sein

In der vergangenen Spielzeit trennten sich beide Teams 1:1

Sven Jablonski heißt der Schiedsrichter der Partie, ihm zur Seite stehen Benjamin Koc und Dennis Hora.

Mit Addy-Waku Menga (Oldenburg/14 Tore) und Max Kremer (Meppen/11) treffen die beiden erfolgreichsten Torschützen der laufenden Saison in der Regionalliga Nord aufeinander.

Den höchsten Heimsieg feierte der SV Meppen in dieser Saison am 4. Spieltag mit einem 4:1 gegen den BV Cloppenburg. Der VfB Oldenburg holte mit einem 5:2 ebenfalls gegen den BV Cloppenburg am 7. Spieltag den höchsten Auswärtserfolg.

Beide Mannschaften stellen mit 24,39 (Meppen) und 24,50 Jahren (Oldenburg) neben dem BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden (24,94) die ältesten Teams der Liga.

Sergej Schmik ist beim SV Meppen der Dauerbrenner, er stand in allen 15 Begegnungen der Saison über 90 Minuten bei den Emsländern auf dem Platz. Beim VfB kommt Addy-Waku Menga auf die meisten Einsatzminuten.

Gleich vier Spieler müssen beim SV Meppen eine Gelbsperre befürchten. Martin Wagner, Johann Wigger, Sebastian Schepers und Jens Robben gehen mit vier Gelben Karten vorbelastet in die Partie.
Beim Gast aus Oldenburg ist kein Spieler gefährdet.