Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Norddeutscher B-Juniorinnen-Vereinspokal 2017: TSG Ahlten holt sich den Titel

19.06.2017
Souveräner 2:0-Erfolg im Finale über TSV Bemerode
Die TSG Ahlten gewann den Norddeutschen-Vereinspokal 2017 (Foto: Fotowelt Frauenfußball / Dennis Zimmermann)
Die TSG Ahlten gewann den Norddeutschen-Vereinspokal 2017 (Foto: Fotowelt Frauenfußball / Dennis Zimmermann)

Die U17 Mädels der TSG Ahlten haben den Norddeutschen Vereinspokal 2017 gewonnen! Im Finale beim Lokalrivalen TSV Bemerode siegten die Ahltenerinnen vor knapp 400 Zuschauern letztlich verdient mit 2:0.

Damit gelang Ihnen die Revanche zur 0:1-Niederlage im AOK-B-Juniorinnen-Niedersachsenpokalfinale vor knapp drei Wochen. Die Tore, in einem bereits zur Pause entschiedenen Endspiel, erzielten Lara Theobald per sehenswertem Distanzschuss (22.) sowie Lina-Sophie Seifert, nach einem schwerwiegenden individuellen Fehler in der Bemeroder Hintermannschaft (30.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Bemeroderinnen zwar noch einmal alles, um den Anschluss zu markieren, scheiterten aber letztendlich ein ums andere Mal an den routiniert verteidigenden Gästen oder hatten bei der Chancenverwertung einfach "nicht das nötige Glück" auf ihrer Seite, wie Trainerin Cordula Anderson konstatierte. Deswegen blieb der 0:2-Pausenstand letztlich auch der Endstand. Und so bescherte die U17 der TSG Ahlten ihrem scheidenden Trainer Michael Zydek, der in der kommenden Saison die TSG-Frauen trainieren wird, mit dem Titelgewinn einen sehr versöhnlichen Saisonabschluss. Nach einer tollen Saison, in der es aber auch einige Rückschläge gegeben hatte, zeigte sich Coach Zydek nach dem Abpfiff überglücklich und betonte wie stolz er auf seine Spielerinnen sei, dass sie dieses Finale erfolgreich bestreiten konnten.


Auch die U17 Mädels des TSV Bemerode spielten eine klasse Saison (Foto: Cordula Anderson)

Doch auch Cordula Anderson, die Trainerin der unterlegenen Mädels aus Bemerode, sprach im Anschluss von einer tollen Spielzeit, trotz der schmerzenden Finalniederlage. Überhaupt das Erreichen des Endspiels sei schon ein riesiger Erfolg gewesen und die Mädels hätten leider schlichtweg einen gebrauchten Tag erwischt. Das könne aber keineswegs über die herausragende Saison mit dem Gewinn des Niedersachsenpokals hinwegtäuschen.


(Text: NFV / Marius Winkelmann)