Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der A-, B- und C-Junioren 2017/2018: Saison geht auf die Zielgerade

10.04.2018
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

A-Junioren Regionalliga Nord 18. Spieltag

JFV Hanse Lübeck und TuS Komet Arsten holen Big Points im Abstiegskampf

Der JFV Hanse Lübeck konnte sein Heimspiel mit 3:1 durch Tore von Felix Schmidt (66.), Embarki Fares Tedj Hadj (70.) und Vico Jones Dombrowski (90.) gegen den Blumentaler SV gewinnen und sich einen kleinen Abstand von drei Punkten zu den Abstiegsplätzen erarbeiten. Allerdings mussten die Lübecker einem 0:1-Rückstand durch Fabian Herbst (15.) hinterherlaufen.
Erfolgreich konnte auch der TuS Komet Arsten sein Spiel im Kellerduell mit dem FC Eintracht Norderstedt gestalten. Das Tor des Tages erzielte Valentin Rexhepi (34.). Der TKA hat damit nur noch vier Punkte Rückstand auf den Blumentaler SV auf Platz zehn.
Weiter auf Meisterschaftskurs bleibt der TSV Havelse, der im Auswärtsspiel beim SC Victoria Hamburg nichts anbrennen ließ und mit 5:2 Toren sicher gewann. Allerdings musste Havelse auch erst einem 0:1 Rückstand (Möller, 15.) hinterherlaufen und kam erst kurz vor der Pause zum 1:1 (Stiller, 40.). Wiederum Stiller (46.) brachte Havelse mit 2:1 in Führung, die von Möller (49.) erneut ausgeglichen werden konnte. Mit dem Doppelschlag durch Benecke (66.) und Teifel (68.) war die Partie dann entschieden, und Lucic (82.) setzte den Schlusspunkt für den TSV Havelse.
Das Spiel JFV Nordwest gegen den Eimsbütteler TV endete mit 1:1 durch Tore von Salazar (57.) und Celik (64.). Mit diesem Punkt können beide Vereine gut leben. Sie belegen weiterhin sichere Mittelfeldplätze.
Der MTV Gifhorn konnte seine erfolgreiche Serie mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen nicht fortsetzen und unterlag mit 2:4 gegen den JFV Calenberger Land.
Wieder nicht gewinnen konnte der VfB Lübeck bei seinem Gastspiel beim SV Eichede. Er musste nach dem frühen 0:1-Rückstand (Guenther, 3.) eine Reaktion zeigen. Diese kam auch, sodass Bock (28., 44.) noch vor der Pause zur 2:1 Führung für den VfB doppelt traf.
Aber wie es derzeit beim VfB ist, kann die Truppe die Führung nicht über die Zeit retten. Er musste durch Hasselbusch (86.) wieder kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.
Nutznießer dieses Lübecker 2:2 war der SV Meppen, der die Gunst der Stunde nutzte und sein Auswärtsspiel beim JFV Bremerhaven mit 3:0 gewinnen konnte. Die Tore erzielten Bookjans (4., 54.) und Ostendorf (37.). Damit hat sich der SV Meppen, auf Platz zwei liegend, einen Drei-Punkte-Vorsprung auf den VfB Lübeck erarbeitet.

(Text: NFV-Jugendausschuss/Arp)


B-Junioren Regionalliga Nord 18. Spieltag

Vier Mannschaften kämpfen um Aufstiegsplätze

Hinter dem Tabellenersten VfL Wolfsburg II (43 Punkte), der in der letzten Minute durch ein Tor von Marcel Beifus beim gegen den Abstieg kämpfenden TSV Havelse 1:1 spielte, und Vize SV Werder Bremen II (33 Punkte) kämpfen vier Teams um den Aufstiegsplatz und den Relegationsplatz:
Der Bremer Aufsteiger SC Borgfeld (4. mit 32 Punkten) und das JLZ Emsland im SV Meppen (3. mit 33 Punkten) trennten sich am Sonntag im Spitzenspiel 1:1.
Der VfL Osnabrück (5. mit 30 Punkten) verlor gegen den SV Werder Bremen II zuhause in einem umkämpften Spiel mit 3:4. Der Bremer Max Weikert besiegelte in der letzten Minute die Niederlage der lila-weißen VfL-Jungs.
Aufschließen zum Quartett konnte der Aufsteiger JFV Ahlerstedt-Ottendorf-Heeslingen (6. mit 30 Punkten) durch einen 2:0 Auswärtssieg beim Hamburger SV II.
Batuhan Evren vom FC St.Pauli II konnte mit seinen zwei Treffern bei 5:0 Auswärtssieg beim Niendorfer TSV in der Torschützenliste zum führenden Silas Burke vom VfL Osnabrück, der an diesem Wochenende leer ausging, mit 18 Treffern aufschließen.
Der VfB Lübeck verbuchte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen Mitkonkurrenten SV Nettelnburg-Allermöhe und gewann zu Hause mit 3:2. Murat Rasgele erzielte in der 80. Minute den vielumjubelten Siegtreffer.

Mittwoch gibt es zwei Nachholspiele um 18:30 Uhr:
Der SC Borgfeld (4.) empfängt die zweite Vertretung des Hamburger SV (7.) und kann auf den dritten Platz springen, der derzeit zum Aufstieg berechtigt. Im Abstiegskampf gibt es ein Hamburger Derby. Der SV Nettelnburg-Allermöhe (8.) empfängt am Henriette-Hertz-Ring in Allermöhe den Niendorfer TSV (13.).

(Text: NFV-Jugendausschuss/Possiwan)


C-Junioren Regionalliga Nord 16. Spieltag


Hamburger SV mit Kantersieg

Am 16. Spieltag konnte der SV Werder seinen Fünf-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze verteidigen. Mit 3:1 besiegte man Hannover 96. So konnte der HSV trotz eines 8:0-Kantersieg gegen Schlusslicht Komet Arsten nur in der Tordifferenz Boden gutmachen. Auf Rang drei hält sich der VfL Wolfsburg dank eines 2:1-Heimerfolgs gegen den Niendorfer TSV. Der VfB Lübeck nutzte die Gunst der Stunde und zog nach einem 2:0-Auswärtserfolg bei TuSpo Surheide an den Niendorfern vorbei. Eintracht Braunschweig konnte beim Tabellennachbarn FC St. Pauli ebenfalls einen Auswärtsdreier verbuchen und damit Rang sechs festigen. Ebenso erfolgreich in der Fremde war Holstein Kiel. Mit dem 4:2 Erfolg in Meppen konnte der Abstand auf die Abstiegsränge signifikant vergrößert werden.

(Text: NFV-Jugendausschuss/Schmidt-Tychsen)