Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Futsal-Regionalliga Nord 2017/2018: HSV Panthers frühzeitig Meister

12.02.2018
Eugen Gehlenborg kührt Premierensieger

In einer erstmals im Liga-Spielbetrieb durchgeführten Norddeutschen Futsal-Meisterschaft, errangen die HSV Panthers den Titel eines Norddeutsche Futsal-Meisters und sind damit automatisch als Vertreter des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) für die Deutsche Futsal-Meisterschaft im April 2018 qualifiziert.

DFB-Vizepräsident und Präsident des NFV, Eugen Gehlenborg, lies es sich am Samstagabend nicht nehmen, die Meisterehrung persönlich in Hamburg vorzunehmen. Begleitet wurde er von Dirk Fischer, Vizepräsident NFV, Joachim Dipner (Spielausschuss NFV) und Kumar Tschana, Leiter Amateursport im HSV e.V..
Vor dem Spiel gegen Fortis Hamburg wurden die Plaketten an die Spieler und der Pokal an Yalzin Ceylani, Kapitän der HSV-Panthers überreicht.

In seiner Ansprache würdigte Eugen Gehlenborg die jahrelange gute Arbeit des Hamburger Fußball-Verbandes im Bereich des Futsals und wünschte den HSV-Panthers für die anstehende Deutsche Futsal-Meisterschaft alles Gute.

Dirk Fischer wies darauf hin, dass die ‚Panthers‘ bereits zum vierten Mal die Norddeutsche Futsal-Meisterschaft errungen haben und damit die erfolgreichste Futsal-Mannschaft in Norddeutschland ist.

Kumar Tschana zeigte sich beeindruckt von der Leistung seiner ‚Panthers‘ und konnte seinen Stolz nicht verbergen, dass eine der erfolgreichsten Futsal-Mannschaft Deutschlands jetzt Teil der großen HSV-Familie ist.
In dem nachfolgenden Spiel bezwangen die ‚Panthers‘ in einem technisch und kämpferisch erstklassigen Spiel den FC Fortis Hamburg mit 3:0 und führen die Tabelle einen Spieltag vor Schluss ohne Niederlage mit 37 Punkten an.
Am 17.02.2017 entscheidet sich, wer die HSV-Panthers bei der Deutschen Futsal-Meisterschaft als Vertreter des NFV begleitet.

 

 

(Text: NFV-Spielausschuss/jd / Fotos: Gettschat)