Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der A-, B- und C-Junioren 2018/2019: FT Braunschweig siegt zweistellig

19.11.2018
Luis Chamorro-Calderón mit sechs Treffern
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

A-Junioren Regionalliga Nord - 9. Spieltag

Heider SV verschläft erste Halbzeit
und verliert zweistellig

Mit 3:10 musste der Heider SV die Heimreise aus Braunschweig antreten. Bereits nach 45 Minuten stand es 0:7, und das Spiel gegen die FT Braunschweig war frühzeitig entschieden. Durch diese hohe Niederlage haben die Heider auch wieder die „Rote Laterne“ vom TSV Sasel übernommen, der bereits am 27.10. sein Heimspiel gegen den SV Meppen mit 0:8 verloren hatte.

Mit einer weiteren Niederlage musste sich der SV Eichede (1:3) dem JFV Calenberger Land geschlagen geben und steckt ebenso weiterhin im Tabellenkeller wie der SC Victoria Hamburg, der sein Heimspiel gegen den Zweiten, Eimsbütteler TV, mit 0:4 Toren verloren hat.

Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig tat sich sichtlich schwer gegen Aufsteiger SC Borgfeld. Nach einem 0:1 Rückstand konnte das Spiel allerdings noch gedreht und mit 2:1 gewonnen werden.

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der JFV Nordwest gegen den FC Eintracht Norderstedt mit 3:1 gewinnen und dem Führungsduo als dritte Kraft auf den Fersen bleiben. Weiterhin an der Tabellenspitze behaupten konnte sich Holstein Kiel nach dem 2:0 Erfolg gegen den Erzrivalen vom VfB Lübeck. Als Spieler des Spieltags durfte sich Luis Chamorro-Calderón von den FT Braunschweig fühlen, der sich als sechsfacher Torschütze beim 10:3 gegen den Heider SV feiern lassen durfte.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Arp)



B-Junioren Regionalliga Nord - 11. Spieltag

Spitzenspiel endete 1:1


Im Spitzenspiel des 11. Spieltages trennten sich im Volkspark der Hamburger SV II und der Eimsbütteler TV (jetzt 23 Punkte) mit 1:1. Damit konnte der Nachwuchs des HSV die Tabellenspitze mit 26 Punkten halten.
Sein ärgster Verfolger ist jetzt SV Werder Bremen II mit 24 Punkten, der im zweiten Sonntagsspiel am Weserstadion mit 3:0 gegen den JFV Nordwest gewinnen konnte. Dabei erzielte Werders Torjäger Tom Köppener zwei Treffer und führt jetzt die Torschützenliste mit neun Treffern an.

Der Tabellenspitze auf den Fersen bleibt Eintracht Braunschweig (23 Punkte) mit einem 3:1 Heimsieg gegen Aufsteiger TuSpo Surheide. Der Braunschweiger Aladin Capli traf doppelt, und der TuSpo wartet weiter auf den ersten Sieg in der Regionalliga.

Das Mittelfeld wird von VfL Wolfsburg II mit 18 Punkten angeführt. Die U16 des VfL konnte beim Niendorfer TSV ein umkämpftes Spiel mit 4:3 gewinnen. Sie wandelte dabei einen 1:3-Rückstand nach 12 Minuten in einen Auswärtssieg um. Der Wolfsburger Mario Moretti traf doppelt und erzielte in der 57. Minute auch den Siegtreffer.

Der VfL Osnabrück, im letzten Jahr noch Teilnehmer an der Bundesligarelegation, verlor zu Hause gegen SV Nettelnburg-Allermöhe mit 3:6 und muss sich mit 13 Punkten den Abstiegsrängen erwehren. Der Hamburger Mohamed Abd El Aal Ali erzielte dabei sogar einen Dreierpack, und seine Mannschaft schloss mit 12 Punkten fast zum VfL Osnabrück auf.
Die Abstiegsränge belegen der Niendorfer TSV (10 Punkte), das Jugendleistungszentrum Emsland im SV Meppen (10 Punkte/1:3 Niederlage bei Holstein Kiel II) sowie die beiden Aufsteiger FT Braunschweig (5 Punkte/2:6 gegen JFV Ahlerstedt-Ottendorf/Heeslingen) sowie Tuspo Surheide (3 Punkte).

Am nächsten Wochenende ist wegen einiger Auswahlmaßnahmen spielfrei. Das nicht ausgetragene Spiel des Niendorfer TSV gegen die Freie Turnerschaft Braunschweig wurde für den 24.11.2018 (16.30 Uhr) auf den Kunstrasen Bondenwald neu angesetzt. Am ersten Dezemberwochenende spielen dann die vier Erstplatzierten gegen die Mannschaften auf den vier letzten Plätzen.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Possiwan)

 

C-Junioren Regionalliga Nord - 10. Spieltag

Hannover vor zweimal Hamburg


Nach einem erfolgreichen Auftritt und einem 3:0-Sieg in Wolfsburg geht Hannover 96 als Tabellenführer aus dem Wochenende. Ärgster Verfolger bleibt der HSV, der sich mit 2:0 gegen Niendorf durchsetzte. Ebenso erfolgreich verlief das Heimspiel des FC St. Pauli, der nach einem 3:1 gegen Eintracht Braunschweig auf Rang drei steht. Holstein Kiel konnte sich mit 2:1 in Meppen durchsetzen, während der VfB Lübeck nach einem 1:0 gegen den JFV Nordwest drei weitere Punkte auf dem Konto verbuchen kann. Auch der Hamburger Aufsteiger USC Paloma konnte dreifach Punkten und sich über ein 3:0 gegen Flensburg freuen.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Schmidt-Tychsen)