Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der A- und B-Junioren 2018/2019: So lief der 5. Spieltag

02.10.2018
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

A-Junioren Regionalliga 5. Spieltag

Torreiche Spiele am Wochenende

Aufsteiger TSV Sasel kam mit 0:9 bei Bundesligaabsteiger und Aufstiegsaspirant Holstein Kiel schwer unter die Räder. Holstein baute mit dem Kantersieg seine Erfolgsserie auf fünf Siege mit 27:1 Toren aus und hält die Tabellenführung weiter fest in der Hand. Die beiden Verfolger JFV Nordwest (4:1-Sieg beim SC Victoria in Hamburg mit dem Dreierpack-Torschützen Luca Liske) und SC Borgfeld  (knapper 2:1-Sieger gegen SV Eichede mit Doppeltorschützen Eren Sami Dinkci, der auch die Torschützenliste mit 8 Treffern anführt) halten mit zwölf Punkten Kontakt zur Spitze. Aufsteiger Heider SV wartet weiter auf die ersten Punkte und kehrte mit einer 0:6-Niederlage beim JFV Calenberger Land nach Hause zurück. Nico Berg vom JFV konnte dabei vier Treffer erzielen. Der FC Eintracht Norderstedt 03 trennte sich 2:2 vom Aufsteiger, der Freien Turner aus Braunschweig. Die Eintracht aus Braunschweig hält Kontakt zur Spitze und gewann 6:1 beim VfB Lübeck - der 1:0-Führung der Hansestädter konnten die Braunschweiger sechs Tore entgegenhalten. Damit hat Eintracht aus vier Spielen neun Punkte geholt.  Nun ist der VfB Lübeck nahe an den Abstiegsplätzen. Der Eimsbütteler TV hält dagegen mit elf Punkten Kontakt zu Spitze, trennte sich aber zu Hause nur 1:1 vom Jugendleistungszentrum Emsland im SV Meppen, das sich in Abstiegsnähe befindet. Allerdings: Zolfaqar Nazari konnte in der letzten Minute für die Emsländer ausgleichen. 
Nächste Woche kommt es zu den Spitzenspielen Eintracht Braunschweig gegen JFV Calenberger Land (Sonnabend, 13 Uhr) und Eimsbütteler TV gegen SC Borgfeld (Sonnabend, 13 Uhr). Im Schleswig-Holstein-Derby treffen am Sonnabend um 14 Uhr die Stormarner vom SV Eichede auf die Hauptstädter von Holstein Kiel. Der Tabellenzweite JFV Nordwest tritt am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenvorletzten TSV Sasel in Hamburg an.

B-Junioren Regionalliga 5. Spieltag

Alle Aufsteiger in Abstiegsgefahr

Bisher läuft die Saison für alle vier Aufsteiger schlecht. Der beste Aufsteiger Niendorfer TSV aus Hamburg belegt mit drei Punkten Rang zehn und hatte spielfrei, da das Spiel beim SV Werder Bremen II auf den 03.10.2018 (13 Uhr) verlegt wurde. Auf den letzten drei Plätzen tummeln sich die drei anderen Aufsteiger: Holstein Kiel II, Aufsteiger aus dem hohen Norden, unterlag zu Hause dem Hamburger SV II mit 1:2. Die zweite Mannschaft des HSV festigte damit den dritten Tabellenplatz. Das Kieler Anschlusstor von Finn Becker in der 72. Minute kam zu spät, um noch Punkte zu ergattern. TuSpo Surheide aus Bremen unterlag dem Tabellenzweiten und Vorjahresmeister VfL Wolfsburg II zu Hause mit 1:3. Der Tabellenletzte Aufsteiger Freie Turner Braunschweig vermochte sein Punktekonto (1) ebenfalls nicht zu steigern. Gegen den Mitkonkurrenten um den Abstieg, das  Jugendleistungszentrum Emsland im SV Meppen, wurde zu Hause in einem torreichen Spiel mit 3:7 verloren. Die Emsländer feierten dagegen ihren ersten Saisonsieg. An der Tabellenspitze festigte der Eimsbütteler TV mit einem 3:1-Auswärtssieg beim JFV Nordwest in Oldenburg seine Position. Trotz eines frühen Rückstandes in der 4. Minute durch Felix Karius konnten die drei Punkte mit auf die Heimreise nach Hamburg genommen werden. Eintracht Braunschweig und der VfL Osnabrück trennten sich in einem spannenden Spiel mit 3:3. Die Führung des einen Teams konnte das andere Team immer wieder ausgleichen. Tom Bauer aus Osnabrück schnürte dabei einen Doppelpack und führt somit die Torjägerliste mit 5 Treffern an.
Der nächste Spieltag findet wegen Auswahlmaßnahmen erst in vierzehn Tagen statt.

 

(Text: NFV-Jugendausschuss/Possiwan)