Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

So lief der 10. Spieltag in der Herren-Regionalliga Nord 2012/2013

08.10.2012
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

Der Samstag fiel angesichts der heftigen Regenfälle am vergangenen Wochenende beinahe komplett ins Wasser. Dafür wurden am Sonntag alle vier Partien der Regionalliga Nord ausgetragen – und an den nötigen Überraschungen fehlte es auch am 10. Spieltag nicht.

 

VfL Wolfsburg II – Goslarer SC 1:1 (1:1)

 

Der Gast büßte nach vier Siegen in Folge zwar mal wieder zwei Punkte ein, setzte seine Erfolgsstory allerdings auch in Wolfsburg fort. „Sie waren der erwartet schwere Gegner“, meinte VfL-Coach Lorenz-Günther Köstner anerkennend. Seine Mannschaft war durch Danko Boskovic in Führung gegangen (19.), hatte aber nur wenig später den Ausgleich von Muhamed Alawie hinnehmen müssen (31.). Weil der Gastgeber nach dem Wechsel ein Chancenplus verzeichnete, gab Köstner sich nur ungern mit dem einen Punkt zufrieden: „Das Ergebnis ist etwas enttäuschend, das Spiel war es aber nicht.“

 

VfB Lübeck – Holstein Kiel 0:2 (0:0)

 

Immerhin 2288 Zuschauer wollten das Derby an der Lohmühle verfolgen. Sie wurden zunächst nicht unbedingt verwöhnt, denn in den ersten 45 Minuten lieferten sich die Teams ein zerfahrenes Duell auf mäßigem Niveau. Erst nach dem Wechsel wurde es besser, und mit fortlaufender Spielzeit erspielte der Favorit aus Kiel sich Vorteile. Mit ihren Treffern sicherten Marc Heider (65.) und Andy Hebler (90.) dem Tabellenführer die drei Punkte. Während die Kieler nun seit vier Partien ungeschlagen sind, verpasste der VfB den dritten Heimsieg in Folge.

 

VfB Oldenburg – Victoria Hamburg 1:1 (1:0)

 

Bis zur Schlussphase der Partie deutete vieles auf einen weiteren Heimerfolg des VfB hin. Der Gastgeber führte nach einem Treffer von Claude-Roland Videgla (10.) und die 1684 Zuschauer hatten nicht den Eindruck, dass der Aufsteiger noch zwingend ein Tor erzielen würde. In den letzten Minuten aber überschlugen sich die Ereignisse: Erst traf Dennis Sudbrak zum 1:1-Endstand für die Victoria (86.), und dann sah dessen Kollege Kutay Keklikci die Gelb-Rote Karte (89.).

 

BV Cloppenburg – ETSV Weiche Flensburg 2:2 (0:1)

 

Der Gast entwickelt sich ein wenig zum Auswärtsspezialisten. Vier Tage nach dem 1:0-Erfolg in Oberneuland schlug Weiche nun auch beim BVC zu. Dabei schien der Gastgeber die Partie bereits gedreht zu haben. Denn Torjäger Rogier Krohne (11 Treffer) hatte mit einem Doppelschlag (75., 77.) die frühe Führung von Weiches Tim Wulff (11.) in eine Cloppenburger Vorsprung verwandelt. In der 81. Minute aber traf Matthias Hummel und klaute Cloppenburg einen Punkt. Der BVC ist nun seit vier Spielen ohne Sieg.

 

VfR Neumünster - Hannover 96 II 3:2 (3:0)

 

Der Gast kassierte wenige Tage nach der ersten Saisonniederlage (0:1 gegen Havelse) die zweite Pleite in Folge - weil er die Aufholjagd zu spät begann. Denn die Treffer von Patrick Fürst (12.), Patrick Nagel (35.) und Patrick Christophersen (38.) hatten Neumünster bereits vor der Pause mit 3:0 in Führung gebracht. Hannover 96 II hatte dagegen erst in der Schlussphase zählbare Erfolge vorzuweisen. Die Treffer von Deniz Kadah (78.) und 3:2 Ali Gökdemir (83.) vermochten die Niederlage indes nicht mehr abzuwenden. Vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen, wenn Lars Fuchs den Foulelfmeter in der 52. Minute nicht an den Pfosten gesetzt hätte.

 

(Text: Stefan Freye (sfy))