Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der A-, B- und C-Junioren 2018/2019: Spitzentrio weiter vorne

03.12.2018
Jesper Tiedemann mit drei Treffern
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

A-Junioren Regionalliga Nord - 12. Spieltag

Spitzentrio weiter auf Erfolgskurs


Weiterhin nicht zu stoppen sind die drei Spitzenteams von Holstein Kiel (4:0 gegen den SV Meppen), Eimsbütteler TV (5:0 beim SV Eichede, bereits am 27.11.) sowie der JFV Nordwest durch das 1:0 gegen den JFV Calenberger Land.

Im Tabellenkeller konnte der Heider SV mit dem 1:1 beim TSV Sasel einen Punkt entführen, ebenso wie der VfB Lübeck, der einen Punkt beim FC Eintracht Norderstedt ergattern konnte - obwohl die Lübecker nach zwei Platzverweisen mit neun Spielern zu Ende spielen mussten.

Eine weitere 0:2-Niederlage musste dagegen der SC Victoria Hamburg im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig hinnehmen. Er wartet nun schon seit dem 7. Spieltag auf ein Erfolgserlebnis.

Wichtige Punkte konnte sich der SC Borgfeld im Heimspiel gegen die FT Braunschweig erspielen. Mit dem 3:1-Erfolg setzten sich die Bremer weiter von den Abstiegsplätzen ab. Gleichzeitig mussten die Freien Turner die Eintracht aus Braunschweig an sich vorbeiziehen lassen.
Als Torjäger des Spieltags durfte sich mit drei Treffern Jesper Tiedemann von Holstein Kiel feiern lassen.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Arp)

B-Junioren Regionalliga Nord - 12. Spieltag

Der Werder Bremen II und Eintracht Braunschweig bleiben dem Tabellenführer Hamburger SV II auf den Fersen

Der HSV II kam nicht über ein 0:0 beim Jugendleistungszentrum Emsland im SV Meppen hinaus, während Werder II (2:1 beim Bremer Aufsteiger und Tabellenschlusslicht TuSpo Surheide) und die Eintracht (2:1 beim JFV Ahlerstedt-Ottendorf/Heeslingen) jeweils auswärts gewinnen konnten.

Der Eimsbütteler TV verlor dagegen überraschend mit 2:5 zuhause gegen den Hamburger Konkurrenten Niendorfer TSV und verlor etwas Boden zur Tabellenspitze. Peer Julius Mahnke vom NTSV konnte mit einem Dreierpack zuschlagen.

Der VfL Wolfsburg II verpasste mit einer 2:3-Heimniederlage gegen den VfL Osnabrück den Anschluss an die Spitzenteams und führt mit 18 Punkten das Mittelfeld an. Die beiden Osnabrücker Toms (Bertelsmann in der 77. Minute und Bauer in der 79. Minute) drehten die Partie zugunsten der Lila-Weißen aus Osnabrück.

Der JFV Nordwest aus Oldenburg verpasst mit einer 0:1-Heimniederlage gegen Aufsteiger Holstein Kiel II (Torschütze: Youri von der Mehden, 15.) den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld.

Am Tabellenende konnte der Aufsteiger Freie Turnerschaft Braunschweig durch den 2:0-Sieg im neu angesetzten Spiel beim Niendorfer TSV am letzten Wochenende und dem 2:1 Heimsieg am Sonnabend gegen den Mitkonkurrenten SV Nettelnburg-Allermöhe den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz schaffen.
Nächste Woche kommt es am Sonntag (13 Uhr) im Leistungszentrum Kennelweg zum Braunschweiger Derby zwischen der Eintracht und dem erstarkten Aufsteiger FT Braunschweig.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Possiwan


C-Junioren Regionalliga Nord – 11. Spieltag

Unentschieden im Hamburger Derby


Hannover 96 setzte seinen hervorragenden Saisonverlauf fort und konnte auch gegen Meppen klar mit 4:0 die Oberhand behalten. Zudem profitierte das Team vom 3:3-Remis der beiden Hamburger Profiklubs im direkten Verfolgerduell. Punktlos musste der VfL Wolfsburg aus Niendorf abreisen, wo man eine klare 1:4-Niederlage bezog. Ebenso wie Niendorf kamen der SV Werder, durch ein 2:1 gegen Lübeck, und Eintracht Braunschweig nach einem klaren 7:0 gegen Weiche Flensburg zu Heimerfolgen. Schließlich feierte der JFV Nordwest beim 1:0 gegen den USC Paloma seinen ersten Saisonsieg.


(Text: NFV-Jugendausschuss/Schmidt-Tychsen)