Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

JFV Hannover United gewinnt NFV-Meisterschaft der C-Mädchen

27.06.2018
3:1 Finalsieg gegen den FC St. Pauli
(Foto: Karsten Schulz / Torknipser)
(Foto: Karsten Schulz / Torknipser)

Bei regnerischem Wetter an der Hamburger Feldstraße empfingen am 23. Juni die 1. C-Mädchen des FC St. Pauli die C-Mädchen von JFV Hannover United. Hamburgs Vizemeister war für den verhinderten Titelträger Rahlstedter SC als Wettbewerbsteilnehmer eingesprungen und über ein 7:1 gegen Risum-Lindholm ins Finale eingezogen. Hannover United hatte zuvor ein 1:0 gegen den SV Werder Bremen geschafft und sich somit für dieses Finale qualifiziert.
Das Finale verlief fair und die Unparteiischen Mirka Derlin, Wendt Köhler und Frederik Köhler hatten keinerlei Probleme mit der Spielleitung. Später bewiesen sie zudem weiteres Talent, als sie Andrea Nuszkowski (Beisitzerin im Ausschuss Frauen- und Mädchenfußball im Norddeutschen Fußball-Verband) bei der Siegerehrung tatkräftig unterstützen.
Zuvor wurde jedoch gespielt. Es ging munter los mit Torchancen auf beiden Seiten. Obwohl es auch später einige Gelegenheiten zu einem Torerfolg gegeben hatte, fiel das erste Tor der Partie erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Ein schneller Antritt auf der rechten Außenbahn und ein platzierter Schuss brachten die Gäste 0:1 in Führung. Nach Wiederanpfiff folgte schnell das 0:2, erneut über die rechte Angriffsseite.
St. Paulis Torhüterin konnte zwischenzeitlich noch einen Foulstrafstoß zum Eckball abwehren, doch nach 56 Minuten erhöhten die Gäste auf 0:3. Bei den Gastgeberinnen brachte ein kurz angetippter und dann direkt verwandelter Freistoß das 1:3. Etwas Hoffnung keimte bei den Hamburgerinnen noch auf, doch es sollte schließlich beim 1:3-Erfolg für Hannover United bleiben, welches sich dank einer guten Leistung im Anschluss als Norddeutsche Meisterinnen der C-Mädchen 2018 feiern lassen konnte.

 


(Text und Bilder: Karsten Schulz)