Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der A- und C-Junioren 2018/2019: Kiel siegt im Spitzenspiel

05.11.2018
Eimsbütteler TV rückt auf
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

A-Junioren Regionalliga Nord 8. Spieltag

Spitzenspiel endet mit Erfolg der Jungstörche

Im Spitzenspiel des 8. Spieltags trafen Holstein Kiel und der JFV Nordwest aufeinander. Mit 3:1 konnten sich die Jungstörche dabei durchsetzen. Allerdings mussten die Kieler einem 0:1 Rückstand aus der 25. Minute (Marvin-Osaze Wema) hinterherlaufen. Der Ausgleich zum 1:1 fiel gleich nach der Pause (49., Leon Gino Schmidt). Erst ein später Doppelschlag durch Nils Jungehülsing (80.) und Hilkiah Voigt (82.) konnte das Spiel schließlich zugunsten von Holstein Kiel entscheiden.

Einen wichtigen Auswärtserfolg konnte sich der Eimsbütteler TV bei Eintracht Braunschweig erkämpfen. Nach Toren von Dominik Akyol (39., 65.) und dem Gegentreffer von Maurice Franke (82.) hieß es am Ende 2:1 für den Gast. Mit dem dritten Erfolg in Folge konnten sich die Hamburger auf den 2. Platz der Tabelle vorarbeiten. Sie liegen nur zwei Zähler hinter Tabellenführer Holstein Kiel, also in Schlagdistanz.

Weiterhin in der Erfolgsspur (dritter Sieg in Folge) befinden sich auch die FT Braunschweig durch das 1:0 gegen den SV Meppen. Das Tor des Tages erzielte bereits in der 7. Spielminute Vincent-Nzenwa Ibe.
Ebenfalls den dritten Sieg in Folge feierte der FC Eintracht Norderstedt beim 2:1 im Auswärtsspiel gegen den SV Eichede. Trotz zweier Platzverweise der Hamburger konnte Johann Colin Feilscher in der 92. Spielminute den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielen, nachdem Emanuel Gstettner in der 17. zum 0:1 und Leon Raschka zum 1:1 (70.) für den SV Eichede zum Ausgleich getroffen hatten.

Jetzt hat auch der Heider SV seinen ersten Erfolg einfahren können und meldet sich im Kampf um den Klassenerhalt zurück. Mit 2:1 konnte der Mitaufsteiger SC Borgfeld durch Tore von Lothar Giesen (55.), Oke Paulsen (86.) und dem Anschlusstreffer durch Thulfakkar Al-Maliki (90.) geschlagen werden. Damit gibt der Heider SV auch die „Rote Laterne“ an den TSV Sasel ab. Er verlor sein Heimspiel gegen den VfB Lübeck mit 1:3, durch Gegentore von Vico Jones Dombrowski (11. und 51.) und Moritz Holst (49.) und bei einem eigenen Treffer von Nick Daniel Gerken (40.).

Wieder zurück auf einen Abstiegsplatz fiel der SC Victoria Hamburg nach der deutlichen 1:6 Niederlage gegen den JFV Calenberger Land. Gleich drei Doppelpacker konnten die Niedersachsen bejubeln. Neben Nikos Elfert (18., 27.) und Nico Berg (32., 76.) konnte sich auch Ioannis Gkegkprifti (86., 89.) doppelt in die Torschützenliste eintragen. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Joel Osei Szillat 29.).

Somit winkt Holstein Kiel weiterhin von der Tabellenspitze, jetzt gefolgt vom Eimsbütteler TV mit zwei Punkten Rückstand. Auf den Abstiegsplätzen befinden sich der SC Victoria Hamburg (11.), SV Eichede (12.), der Heider SV (13.) sowie das Schlusslicht TSV Sasel (14.).

Der 9. Spieltag findet am WE 10./11.11.2018 statt. Da lauten die Spitzenbegegnungen Eimsbütteler TV (2.) gegen die FT Braunschweig (4.). und FC Eintracht Norderstedt (5.) gegen Holstein Kiel (1.)

 

(Text NFV-Jugendausschuss/Arp)

C-Junioren Regionalliga Nord 8. Spieltag

96 mit erster Saisonniederlage

Nach sieben Siegen in Serie zu Saisonauftakt erwischte es nun auch Hannover 96: Mit 1:2 verlor man das Spitzenspiel beim FC St. Pauli und musste die Tabellenführung an den HSV abgeben. Der Zweitliga-Nachwuchs setzte sich nämlich mit 3:0 gegen Holstein Kiel durch. Bereits am Reformationstag hatte der Niendorfer TSV gegen Eintracht Braunschweig seinen sechsten Saisonsieg erzielt. Die Meppener Siegesserie setzte sich mit einem 3:1 gegen den JFV Nordwest fort. Im Duell der beiden punktlosen Teams siegte Flensburg mit 1:0 in Bremerhaven. Damit fand man Anschluss an den Klassen sichernden zehnten Platz, da Lübeck und der USC Paloma sich mit einem 2:2-Unentschieden trennten.


(Text NFV-Jugendausschuss/Schmidt-Tychsen)