Schleswig-Holsteinischer FVBremer FV

Regionalliga Nord der Herren 2018/2019: Interview mit Reenald Koch

07.01.2019
Erste Ergebnisse
(Foto: hansepixx.de)
(Foto: hansepixx.de)

Vor einigen Wochen hat der Regionalliga-Ausschuss seine Arbeit aufgenommen. Unter dem Vorsitz von Reenald Koch (FC Eintracht Norderstedt) und mit den Mitgliedern Wolfgang Lange (TSV Havelse), Florian Möller (VfB Lübeck), Sven Marr (Hamburger SV), Björn Schierenbeck (SV Werder Bremen) sowie Jürgen Stebani (Spielausschussvorsitzender) wird das Gremium die Zukunft der Regionalliga Nord aktiv mitgestalten. Dabei gibt es natürlich eine ganze Menge von relevanten Themen – das ist Reenald Koch durchaus bewusst.

Herr Koch, den Ausschuss gibt es nun bereits seit einiger Zeit, und auch eine erste Sitzung fand statt. Worum ging es vordringlich?


Reenald Koch: Es ging zunächst hauptsächlich darum, ein Meinungsbild zur Frage des Aufstiegs in die 3. Liga einzuholen. Dabei wurden auch die Ergebnisse der ADhoc-Gruppe (AdR: Gremien aus Vertretern der Regionalverbände und Vereinen der 3. Liga und der fünf Regionalligen) besprochen. Daneben waren die Vermarktungsmöglichkeiten der Liga ein Thema. Mit dem Ergebnis, dass wir zuerst einmal belastbare Zahlen benötigen. Darum kümmern wir uns nun.

Aber der Spielbetrieb spielte sicher auch eine Rolle, oder?

Ja, es ging auch um die englischen Wochen im Sommer und die guten Erfahrungen mit diesen Terminen. Es ist für uns alle eine sehr angenehme Situation, bereits zur Winterpause 22 Spiele absolviert zu haben. Insofern war es die richtige Entscheidung, die englischen Wochen zu einem so frühen Zeitpunkt durchzuführen.

Der Ausschuss will sich allerdings auch mit den Infrastrukturen der Vereine beschäftigen.

Das ist richtig. Uns geht es darum, die Sicherheitsstandards insgesamt auf ein noch besseres Niveau zu bringen. Damit ist allen gedient, auch wenn die Regionalliga Nord bereits als sicherste Spielklasse auf diesem Niveau gilt. Daneben ist es natürlich wichtig, dass alle Vereine über eine Flutlichtanlage verfügen, die Abendspiele zulässt.

 

(Das Interview führte Stefan Freye)