News

B-Junioren Regionalliga Nord 2016/2017: Update nach dem 26. Spieltag

Hannover 96 ist Nordmeister

(Foto: hansepixx.de)

Die B-Junioren von Hannover 96 haben nach dem Abstieg aus der Bundesliga den sofortigen Wiederaufstieg als Nordmeister geschafft. Das Team um Trainer Steven Cherundolo wurde mit zwei Punkten Vorsprung Meister vor SV Werder Bremen II. Mit 4:1 beim abgeschlagen Schlusslicht WTSV Concordia in Hamburg wurde das Meisterstück fertiggestellt. Jens Bendixen-Stach, neuer Verbandsjugendobmann Hamburgs, hat für den NFV die Siegerehrung vorgenommen.
Den Kampf um Platz fünf und somit der Teilnahme am Relegationsspiel zum Bundesligaaufstieg mit der Regionalliga Nordost hat Aufsteiger Eimsbütteler TV für sich entschieden. Der ETV konnte zu Hause den FC St. Pauli II mit einem 2:0 Sieg vom fünften Platz verdrängen. Da nützte auch der 5:0 Auswärtssieg des JFV Nordwest beim VfL Osnabrück nichts. Lasse-Yannik Patelt vom JFV Nordwest mit drei Treffern konnte sich mit 19 Toren die Krone des Torschützenkönigs der Liga sichern. In der Endabrechnung fehlten dem JFV Nordwest jedoch sieben Tore um den Eimsbütteler TV zu überholen. Beide Mannschaften kamen mit 45 Punkten ins Ziel.
Absteigen müssen JFV Bremerhaven, SV Eichede und WTSV Concordia. Der TSV Havelse kann noch mit dem Eimsbütteler TV hoffen. Steigt der ETV auf, kann der TSV Havelse noch die Klasse halten.

Dirk Possiwan über die Regionalliga Nord der B-Junioren

 

Social

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram