News

Günter Distelrath neuer DFB-Vizepräsident

43. DFB-Bundestag

(Foto: Getty Images)

Der 43. Ordentliche DFB-Bundestag ist beendet. In der Messe Frankfurt ging die zweitägige Veranstaltung nach intensiven Gesprächen, wichtigen Beschlüssen und den Wahlen zur kommenden Legislatur zu Ende. Günter Distelrath, Präsident des Norddeutschen Fußball-Verbandes e. V. (NFV) wurde dabei mit großer Mehrheit zum DFB-Vizepräsidenten gewählt und beerbt in dieser Position Eugen Gehlenborg.

Günter Distelrath (Salzgitter), der seit 2018 dem NFV vorsitzt, bedankte sich für die Wahl und das damit ausgesprochene Vertrauen der Delegierten des 43. DFB-Bundestages: „Der DFB steht vor richtungsweisenden drei Jahren. Neben dem Bau der Akademie stehen weitere Herausforderungen und grundlegende Entscheidungen vor der Tür und ich freue mich, an dieser, für den deutschen Fußball so entscheidenden Phase, Teil zu haben und Verantwortung zu übernehmen“.
Eine feste satzungsgemäße Ressortverteilung und Zuordnung der Aufgaben auf die gewählten Vizepräsidenten entfallen zukünftig. Die Satzung wurde auf Beschluss der Delegierten des DFB-Bundestages dementsprechend geändert. Damit sollen ebenso wie mit der Streichung der zuvor in der Satzung festgeschriebenen Sonderkompetenzen und operativen Sonderzuständigkeiten des DFB-Präsidenten Beschlussfähigkeit und Flexibilität des Präsidiums als Kollegialorgan gestärkt werden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich auch die Wahl von Fritz Keller (Freiburg im Breisgau) zum neuen DFB-Präsidenten. Der 62-jährige Badener wurde von den 257 Delegierten einstimmig als neuer Präsident des größten deutschen Sportfachverbandes gewählt.
In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge sowie der 1. Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

Hannelore Ratzeburg (Hamburg) wurde als DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball für weitere drei Jahre gewählt. Ratzeburg jahrelange Vorsitzende des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball des Hamburger Fußballverbandes und Mitglied in der UEFA-Kommission für Frauenfußball sowie in der Kommission für Frauenfußball und die Frauen-Fußballwettbewerbe der FIFA, geht damit in ihre fünfte Legislaturperiode.

Einen Wechsel gab es im Vorsitz des DFB-Jugendausschusses. Christian Pothe (Hamburg) kandidierte nicht für eine weitere Amtszeit. Für ihn wurde am 17.08.2019 auf dem DFB-Bundesjugendtag in Frankfurt Walter Fricke (Westoverledigen) als neuer Vorsitzender gewählt. Der DFB-Bundestag bestätigte die Wahl Frickes am heutigen Tage.

Zu Beginn des 43. DFB-Bundestages wurde NFV-Ehrenpräsident Eugen Gehlenborg (Garrel) aufgrund seiner langjährigen Verdienste mit der DFB-Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Gehlenborg, der zwischen 2009 und 2018 dem NFV als Präsident vorsaß, amtierte sechs Jahre als DFB-Vizepräsident für sozial- und gesellschaftspolitische Aufgaben und verantwortete neben vielen weiteren sozialpolitischen Themen besonders die Aktionen „1:0 für ein Willkommen“ und „Anstoß für ein neues Leben“.

 

(Text: NFV)

Social

Was haben Pernille Harder, Selina Cerci und Alina Witt gemeinsam? Genauuu...alle drei führen eine der aktuellen Bestenlisten der...
62 1
FUSSBALL.DE und der kicker starten in Kooperation mit Volkswagen eine besondere Aktion: „Die Torjägerkanone® für alle“. In...
24 2
„Lasst uns gemeinsam aufstehen und an Robbie denken!“ (Teresa Enke) ——————* #gedenkeminute #depressionistheilbar...
65 2
Gemeinsam mit zwei Trainerinnen und Schiedsrichterin Kim-Jasmin Meineke verbrachte NFV-Schiedsrichterbeobachter Günther...
57 0
Helft uns bitte mal kurz weiter... Da muss der Fotograf von @hansepixx auf dem Kopf gestanden haben, oder? Torschütze Michael...
71 5
Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram