News

10. Spieltag Regionalliga Nord

Wolfsburg und Lübeck patzen

(Foto: hansepixx.de)

Der 10. Spieltag der Regionalliga Nord war ein besonderer: Erstmalig blieben mit dem VfL Wolfsburg und dem VfB Lübeck beide Topteams sieglos. Die Verfolger des Duos vermochten also einigen Boden gutzumachen - womöglich wird es an der Spitze doch ein bisschen spannender als gedacht.

Argyris hält Weiche Flensburg auf Kurs

Der SC Weiche Flensburg 08 hält in der Regionalliga Nord Anschluss an die Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit kam zu einem späten 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen die U23 von Hannover 96 und festigte damit den vierten Rang. Im Anschluss an einen Eckball sorgte der aufgerückte Flensburger Abwehrspieler Angelos Argyris (82.) aus kurzer Entfernung für den einzigen Treffer der Partie. Es war das erste Saisontor für den früheren griechischen U21-Nationalspieler, der vor Saisonbeginn vom Ligakonkurrenten VfB Oldenburg zum SC Weiche zurückgekehrt war. Der Spitzenreiter VfL Wolfsburg II ist nun nur noch vier Punkte entfernt, der zweitplatzierte VfB Lübeck zwei Zähler. 

Wolfsburg und Lübeck: Spitzenteams stolpern

Der VfL Wolfsburg II hat zwar zwei Punkte verloren, den Vorsprung zum VfB Lübeck aber vergrößert. Dem Team von Trainer Rüdiger Ziehl reichte ein 1:1 (1:0) gegen den SSV Jeddeloh, um sich auf zwei Zähler von der Konkurrenz abzusetzen. Den Wolfsburger Treffer steuerte Mamoudou Karamoko (12., FE) zur frühen Führung bei. Der SSV Jeddeloh glich durch Tim van de Schepop (65.) aus und ist nun seit vier Partien (sechs Punkte) unbesiegt.

Wolfsburgs ärgster Verfolger VfB Lübeck kassierte mit dem 0:1 (0:0) beim BSV Rehden die zweite Saisonniederlage und einen Rückschlag im Rennen um die Meisterschaft. Kamer Krasniqi (90.+1, FE) schoss die Mannschaft von BSV-Trainer Heiner Backhaus in der Nachspielzeit zum ersten Dreier nach zwei Niederlagen. Der VfB Lübeck liegt zwei Punkte hinter Wolfsburg II, hat aber auch eine Partie weniger absolviert.

Werder Bremens U23 gewinnt kleines Nordderby

Der SV Werder Bremen II hat das kleine Nordderby bei der zweiten Mannschaft des Hamburger SV mit 1:0 (0:0) für sich entschieden. Der Treffer zum dritten Sieg in Serie ging auf das Konto von Kapitän Kevin Schumacher (48.). Die Mannschaft von HSV-Trainer Hannes Drews musste dagegen bereits ihre fünfte Niederlage hintereinander hinnehmen und rangiert nur noch hauchdünn über der Abstiegszone.

Der TSV Havelse bestätigte seine gute Verfassung und fuhr den fünften Sieg aus den vergangenen sieben Spielen ein. Die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann setzte sich mit 1:0 (1:0) beim Liganeuling Heider SV durch und kletterte auf Rang sieben. Für den einzigen Treffer der Partie war Deniz Cicek (17.) verantwortlich. Die Gastgeber warten seit fünf Partien auf die volle Punktausbeute. 

Can Düzel lässt Lüneburger SK Hansa jubeln

Der Lüneburger SK hat seine gute Form in der Regionalliga Nord erneut unter Beweis gestellt. Am 10. Spieltag gelang der Mannschaft von Teamchef Rainer Zobel und Trainer Qendrim Xhafolli mit dem 1:0 (0:0) bei der U23 des FC St. Pauli das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage (4-1-0).
Can Düzel (65.) machte mit seinem Treffer den Dreier perfekt. Aus den vergangenen sieben Partien sammelte der LSK nun insgesamt 16 Punkte. Der FC St. Pauli II hat dagegen seit sechs Spielen (0-2-4) nicht mehr gewonnen und ist auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen.

Trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd ist Aufsteiger Altona 93 beim 2:4 (0:2) in der Partie bei der U23 von Holstein Kiel leer ausgegangen. Marco Schultz (67.) und Bujar Sejdija (70.) hatten einen 0:2-Rückstand zwischenzeitlich ausgeglichen. Laurynas Kulikas (11./75.), Tom Baller (30.) und Tim Siedschlag (90.+5) steuerten die Kieler Treffer zum dritten Heimsieg in Folge bei. In den vergangenen sechs Spielen sammelte Holstein 15 von 18 möglichen Punkten und verbesserte sich auf Rang drei. Altonas Dallas Aminzadeh sah wegen einer Notbremse dagegen die Rote Karte (90.+4).

Erster Sieg für Liganeuling HSC Hannover

Aufsteiger HSC Hannover ist im neunten Anlauf der erste Saisonsieg gelungen. Der Liganeuling setzte sich 1:0 (0:0) gegen die SpVgg Drochtersen/Assel durch. Kapitän Ferhat Bikmaz (57.) sicherte den Hannoveranern mit seinem Treffer die volle Punktausbeute. Die personell angeschlagene Spielvereinigung Drochtersen/Assel kassierte dagegen die dritte Niederlage ohne eigenen Treffer in Folge.

Der FC Eintracht Norderstedt muss auf fremden Plätzen weiterhin auf das nächste Erfolgserlebnis warten. Die Mannschaft des Trainer-Duos mit Jens Martens und Olufemi Smith kassierte mit dem 1:3 (0:2) beim VfB Oldenburg die vierte Auswärtsniederlage hintereinander. Pascal Steinwender (2./90.+1) und Enis Bytyqi (16.) trugen sich vor 1.323 Zuschauern für den VfB Oldenburg in die Torschützenliste ein. Der Norderstedter Treffer ging auf das Konto von Johann von Knebel (55.).

 

(Text: Stefan Freye)
 

Social

Was haben Pernille Harder, Selina Cerci und Alina Witt gemeinsam? Genauuu...alle drei führen eine der aktuellen Bestenlisten der...
62 1
FUSSBALL.DE und der kicker starten in Kooperation mit Volkswagen eine besondere Aktion: „Die Torjägerkanone® für alle“. In...
24 2
„Lasst uns gemeinsam aufstehen und an Robbie denken!“ (Teresa Enke) ——————* #gedenkeminute #depressionistheilbar...
65 2
Gemeinsam mit zwei Trainerinnen und Schiedsrichterin Kim-Jasmin Meineke verbrachte NFV-Schiedsrichterbeobachter Günther...
57 0
Helft uns bitte mal kurz weiter... Da muss der Fotograf von @hansepixx auf dem Kopf gestanden haben, oder? Torschütze Michael...
71 5
Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram