News

Aufsteiger F.C. Teutonia überrascht Drochtersen/Assel

1. Spieltag Regionalliga Nord der Herren

(Foto: hansepixx.de)

Der 1. Spieltag der Regionalliga Nord ist in den Büchern. In den neun Begegnungen der Gruppe Nord und Süd fielen 24 Tore zum Auftakt. Die größte Überraschung passierte dabei wohl am Sonntag im Kehdinger Stadion. Neuling F.C. Teutonia 05 besiegte die SpVgg Drochtersen/Assel mit 2:1. Knapp vor einer kleinen Sensation stand auch der Aufsteiger von Atlas Delmenhorst am Freitagabend im Auftaktspiel bei der U23 von Hannover 96. Bis zur 78. Minute verteidigte die Mannschaft von Trainer Key Riebau einen knappen 1:0-Vorsprung, bis die Hannoveraner zum Ende der Partie noch einmal aufdrehten und zwei Tore erzielten.

Staffel Süd:

"Joker" Jeong lässt Hannover 96 jubeln

Die U23 von Hannover 96 kam am 1. Spieltag in der Staffel Süd der Regionalliga Nord gegen den Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst zu einem 2:1 (0:1)-Erfolg. Neuzugang Dimitrios Ferfelis (37.) brachte die Gäste noch vor der Halbzeit in Führung.
Nach der Pause erzielte Moussa Doumbouya (78.) den Ausgleich für die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Christoph Dabrowski. Kurz vor dem Abpfiff drehte der kurz zuvor eingewechselte Eunsa Jeong (85.) mit seinem Treffer die Partie für die Gastgeber.

"Urgestein" Plaschke sichert Remis für Hildesheim

Dder SSV Jeddeloh und Aufsteiger VfV Borussia 06 Hildesheim trennten sich nach 90 Minuten 1:1 (1:1). Für die Gastgeber, trainiert von Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck, trug sich Julian Bennert (43.) kurz vor der Pause in die Torschützenliste ein. Noch im ersten Durchgang egalisierte aber Hildesheims "Urgestein" Benedict Plaschke (45.), der bereits seit der Saison 2011/2012 für den VfV Borussia 06 auf Torejagd geht, den Rückstand und sorgte damit für den Punktgewinn.

Die ebenfalls zunächst für Samstag angesetzte Partie zwischen der U23 des VfL Wolfsburg und dem BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden wurde verlegt, weil die "Wölfe" vier Spieler für Junioren-Nationalmannschaften abstellen mussten. Neuer Termin ist Mittwoch, 21. Oktober (ab 19 Uhr).

Geburtstagskind Bremer trifft für TSV Havelse

Eine gelungene Generalprobe legte der TSV Havelse vor dem DFB-Pokal-Spiel am Freitag (ab 20.45 Uhr) gegen den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 hin. Die Mannschaft von Trainer und Sportdirektor Jan Zimmermann setzte sich am 1. Spieltag mit 2:0 (0:0) beim Aufsteiger FC Oberneuland durch.

In der Partie der Gruppe Süd trugen sich Jonas Sonnenberg (69.) und Torge Bremer (88.) an seinem 26. Geburtstag für die Garbsener in die Torschützenliste ein. Der FC Oberneuland ist in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr) im Einsatz.

Unter dem neuen Trainer Dario Fossi gelang auch dem VfB Oldenburg ein Sieg zum Auftakt. Rafael Brand (36.) steuerte beim 1:0 (1:0) gegen den HSC Hannover den Siegtreffer bei. Bei den Gästen aus Hannover sah Marvin Ibekwe (90.+2) wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Beim Pflichtspieldebüt von Fossi hatte sich der VfB noch dem Ligakonkurrenten BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden im Verbandspokal-Halbfinale 1:4 geschlagen geben müssen.

Spielfrei: Werder Bremen U23

Staffel Nord:

Weiche-Trainer Seeliger siegt gegen Ex-Klub

Der SC Weiche Flensburg 08 ist in der Staffel Nord optimal in die neue Saison gestartet. Gegen den FC Eintracht Norderstedt setzte sich die Mannschaft des neuen Weiche-Trainers Thomas Seeliger 3:1 (3:0) durch. Für den ehemaligen Bundesligaprofi, der zuvor die U23 der Flensburger trainiert hatte, war es ein erfolgreiches Wiedersehen mit seinem früheren Verein. Von Juli 2012 bis Oktober 2016 stand Seeliger beim FC Eintracht an der Seitenlinie.

Bereits während der ersten Halbzeit sorgten die Gastgeber für klare Verhältnisse. Die Tore für die Flensburger markierten Torge Paetow (20.), Casper Olesen (33., Foulelfmeter) und Finn Wirlmann (45.+3) allesamt im ersten Durchgang. Norderstedt gelang durch Nils Brüning (81.) in der Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer.

Liganeuling 1. FC Phönix Lübeck hat gleich in seinem ersten Spiel in der Regionalliga Nord die volle Punktzahl eingefahren. In der Gruppe Nord drehte die Mannschaft von Trainer Daniel Safadi beim 2:1 (1:1) im Auswärtsspiel bei Altona 93 einen zwischenzeitlichen Rückstand. Hendrik Bombek (11.) traf zunächst für die Gastgeber. Haris Hyseni (17.), Zugang vom Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball, und Conor Gnerlich (90.+4) ließen aber doch noch die Lübecker jubeln.

Mit dem FC Teutonia 05 Ottensen landete ein weiterer Liganeuling ebenfalls einen Dreier zum Auftakt. Fabian Istefo (31.) und Davidson Eden (62.) sorgten mit ihren Treffern für den 2:1-Erfolg (1:0) bei der SV Drochtersen/Assel. Für die Mannschaft von SVD-Trainer Lars Uder konnte Hassan El-Saleh (90.+6) erst kurz vor dem Abpfiff verkürzen.

"Joker" Dente sichert Remis für Lüneburg

Beim Debüt des neuen Trainers Pit Reimers sprang für die zweite Mannschaft des Hamburger SV ein 1:1 (0:0) gegen den Lüneburger SK Hansa heraus. Offensivspieler Faride Alidou (61.) hatte den HSV-Nachwuchs zunächst in Führung gebracht. Der Ausgleich für den LSK ging auf das Konto des eingewechselten Alessandro-Claudio Dente (90.+3).

Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Alexander Vojtenko (78.) blieb der Heider SV beim 1:3 (0:1) im Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des FC St. Pauli ohne etwas Zählbares. Der aus der U19 aufgerückte Pingdwinde Beleme (55./90.+2) und Serkan Dursun (85.) sorgten mit ihren Treffern für den Erfolg des Kiezklubs. Die Begegnung war zwischenzeitlich wegen eines Gewitters für 22 Minuten unterbrochen.

Spielfrei: Holstein Kiel U23
 


(Text: NFV/MSPW)

Social

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram