News

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord der Herren ausgelost

Start der Runde am 29. Mai

(Foto: hansepixx.de)

Die Saison in der Regionalliga Nord geht in wenigen Wochen zu Ende, die nächste steht bereits bevor. Im Zuge der Planungen wurden auf der Sitzung des NFV-Spielausschusses am gestrigen Montagabend die Paarungen der Aufstiegsrunde ausgelost. Ausgespielt wird die Runde zwischen dem 29. Mai 2022 und dem 5. Juni 2022 zwischen den vier Vertretern aus den Oberligen der vier norddeutschen Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. 

Die Auslosung ergab für Sonntag, 29.05.2022 die Auftaktpartien Niedersachsen – Bremen und Hamburg – Schleswig-Holstein. Während mit dem Bremer SV und WTSV Concordia, vorbehaltlich eines positiven Zulassungsentscheides, bereits die Teilnehmer aus Bremen und Hamburg feststehen, ist das Rennen um die begehrten Plätze in Niedersachsen und Schleswig-Holstein noch voll im Gange.
In Schleswig-Holstein sind der SV Eichede und der SV Todesfelde die einzigen Kandidaten für die Aufstiegsrunde. In der Flens-Oberliga wird noch bis zum 22.05.2022 gespielt. Ein enges Rennen gibt es auch in Niedersachsen zwischen Kickers Emden und dem TuS Blau-Weiß Lohne. Beide Teams stehen mit 30 Punkten an der Tabellenspitze der Oberliga-Aufstiegsrunde. Dort steigt der Sieger direkt auf, der Zweite qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord der Herren.

Der Modus der Runde ist Jeder gegen Jeden. Jeweils einmal Heimrecht, ein Spieltag wird auf neutralem Platz ausgetragen. Die beiden ersten steigen in die Regionalliga Nord 2022/2023 auf.

Spielplan Aufstiegsrunde (Änderungen vorbehalten):
 

Datum

Anstoß

Heim

 

Auswärts

 

 

So, 29.05.

15:00

NFV

-

BFV

 

 

15:00

HFV

-

SHFV

 

 

Mi, 01.06.

19:30

BFV

-

SHFV

Neutraler Platz

 

19:30

NFV

-

HFV

Neutraler Platz

 

So, 05.06.

15:00

SHFV

-

NFV

 

 

15:00

BFV

-

HFV

 

 

       
       
      
       
      
       
      

Social

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram