News

Regionalliga Nord 22. Spieltag

Wolfsburg souverän, Lübeck muss zusehen

(Foto: hansepixx.de)

Mit lediglich sechs Spielen wurde die letzte reguläre Runde in 2019 bestritten. Bei Altona 93, dem HSC Hannover und auf St. Pauli konnte angesichts der schlechten Platzverhältnisse nicht gespielt werden am 22. Spieltag. Bis zu den Feiertagen stehen allerdings noch insgesamt acht Nachholpartien auf dem Programm.

Erneut Tasky! Havelse mit Last-Minute-Remis

Im abschließenden Heimspiel des Jahres 2019 musste sich der BSV Rehden mit einem Remis begnügen. Trotz zweimaliger Führung reichte es für die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus nur zu einem 2:2 (1:1) gegen den punktgleichen TSV Havelse. Dino Bajric (44.) mit einem direkt verwandelten Freistoß und der eingewechselte Quentin Fouley (89.) legten zwar für die Schwarz-Weißen zweimal in den Schlussphasen der beiden Halbzeiten vor. Noah Plume (45.+1) und Niklas Tasky (90.+2) gelang aber jeweils in der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Kurios: TSV-Innenverteidiger Tasky hatte erst fünf Tage zuvor beim 2:2 gegen den SSV Jeddeloh seinem Team ebenfalls in letzter Minute noch das Remis gerettet. Havelse verabschiedete sich mit dem Unentschieden bereits in die Winterpause. Für den BSV Rehden steht noch am Sonntag, 15. Dezember (ab 14 Uhr), die Nachholpartie beim Aufsteiger und Schlusslicht HSC Hannover aus.

Nach Rückstand: Flensburg siegt in Unterzahl

Der Tabellendritte SC Weiche Flensburg 08 hält den Abstand auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg II. Die Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit drehte einen Rückstand in Unterzahl und setzte sich gegen den VfB Oldenburg noch 2:1 (0:1) durch. Enis Bytyqi (20.) sorgte zunächst für die die Oldenburger Pausenführung. Nach der Gelb-Roten Karte für Flensburgs Kapitän Christian Jürgensen wegen wiederholten Foulspiels (37.) machten der Ex-Oldenburger Angelos Argyris (60.) und Torge Paetow (88.) doch noch den dritten Dreier des SC Weiche aus den vergangenen vier Spielen perfekt.

Nach dem sechsten Spiel in Serie ohne Niederlage belegt der FC Eintracht Norderstedt weiterhin den vierten Tabellenplatz. Das 2:1 (1:1) bei der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel war in diesem Zeitraum der fünfte Dreier. Die Tore der Eintracht gingen auf das Konto von Johann von Knebel (15.) und Yannik Nuxoll (51.). Der ehemalige Norderstedter Laurynas Kulikas (32.) traf für Kiel.

SV Drochtersen/Assel wieder auf Kurs

Die SpVgg Drochtersen/Assel hat sich vom 0:2-Dämpfer gegen den Aufsteiger Altona 93 nicht aus der Bahn werfen lassen und mit dem 1:0 (0:0) beim Lüneburger SK Hansa  den siebten Sieg aus den vergangenen acht Spielen eingefahren. Für den einzigen Treffer der Partie war Alexander Neumann (56.) verantwortlich.

Die Formkurve der U23 von Hannover 96 zeigt weiterhin nach oben. Das 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger Heider SV war für die Mannschaft von 96-Trainer Christoph Dabrowski der dritte Heimsieg hintereinander. Für die Hannoveraner trugen sich Moussa Doumbouya (42.) und Martin Wagner (73.) in die Torschützenliste ein. Der Heider SV kassierte trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Alexander Vojtenko (58.) die vierte Niederlage in Folge.

5:0! Bissige "Wölfe" lassen Werder keine Chance

Die U23 des VfL Wolfsburg verabschiedete sich mit einem Schützenfest in die Winterpause. Zum Abschluss des 22. Spieltages behielt der souveräne Spitzenreiter gegen die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen mit 5:0 (2:0) die Oberhand. Omar Marmoush (24./69.) war dabei doppelt für die Wölfe erfolgreich. Außerdem trugen sich Jannis Heuer (41.), Julian Justvan (47.) und Mamoudou Karamoko (86.) für den VfL in die Torschützenliste ein. Für die Wolfsburger war es bereits der siebte Sieg in Folge. Gleich fünf Spiele davon beendeten die Niedersachsen ohne Gegentor. In der Tabelle baute das Team von Trainer Rüdiger Ziehl den Vorsprung auf den direkten Verfolger VfB Lübeck zumindest vorerst auf zehn Punkte aus. Allerdings hat der Tabellenzweite nun drei Spiele weniger ausgetragen.

Das für Samstag angesetzte Heimspiel von Altona 93 gegen den direkten Abstiegskonkurrenten SSV Jeddeloh konnte wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht ausgetragen werden. Auch die für Sonntag geplanten Partien der U23 des FC St. Pauli gegen den VfB Lübeck und des HSC Hannover gegen die U21 des Hamburger SV wurden abgesagt.



(Text: Stefan Freye)
 

Social

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram