News

Weiche, Teutonia und Jeddeloh top

2. Spieltag Regionalliga Nord der Herren

(Foto: hansepixx.de)

Die nächste Runde, die gleichen Symptome: Auch am 2. Spieltag der Regionalliga Nord gab es in beiden Staffeln das ein oder andere unerwartete Ergebnis. Aber das macht die Spielklasse ja noch ein bisschen interessanter...

Staffel Nord:

Flensburg: Gieseler trifft gegen Ex-Klub Heider SV

Für den SC Weiche Flensburg 08 steht nach dem 2. Spieltag die optimale Ausbeute von sechs Punkten zu Buche. Nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen den FC Eintracht Norderstedt setzte sich die Mannschaft des neuen Trainers Thomas Seeliger nun auch im schleswig-holsteinischen Duell beim Heider SV mit 1:0 (0:0) durch. Für den einzigen Treffer der Partie war Jonah Gieseler (71.) verantwortlich. Der 23-Jährige war von Juli 2016 bis zum zurückliegenden Sommer in 111 Pflichtspielen (48 Tore/ 23 Vorlagen) für die Gastgeber am Ball, ehe er nach Flensburg wechselte.

Teutonia Ottensen gewinnt auch Aufsteigerduell

Auch für Neuling FC Teutonia 05 Ottensen steht nach zwei Begegnungen in der Gruppe Nord der Regionalliga Nord die optimale Ausbeute von sechs Punkten zu Buche. Nach dem 2:1 zum Auftakt bei der SpVgg Drochtersen/Assel setzte sich die Mannschaft von Trainer Achim Hollerieth am 2. Spieltag gegen Mitaufsteiger 1. FC Phönix Lübeck mit 2:0 (1:0) durch. Für die Treffer der Gastgeber waren Jeffery Volkmer (22.) und Sinisa Veselinovic (54., Foulelfmeter) verantwortlich. Die Teutonia liegt nun punkt- und torgleich mit dem SC Weiche Flensburg 08 auf dem ersten Tabellenplatz.

Im Duell zweier Hamburger Vereine behielt die zweite Mannschaft des Hamburger SV mit 1:0 (1:0) bei Altona 93 die Oberhand. Der einzige Treffer der Partie ging auf das Konto von Robin Meißner (12.). Für Altona 93 war es im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Andreas Bergmann (früher unter anderem bei Hannover 96) die zweite Niederlage.

Sebastian Gunkel durfte sich in seinem ersten Spiel als Trainer der U23 von Holstein Kiel über die volle Punktzahl freuen. Die "Störche" gewannen 1:0 (1:0) gegen die zweite Mannschaft des FC St. Pauli. Für die Gastgeber trug sich Niko Koulis (20.) in die Torschützenliste ein. 

Staffel Süd:

BSV Rehden: Golombek startet mit Remis

Der BSV „Schwarz-Weiß Rehden“ ist in der Süd-Gruppe der Regionalliga Nord mit einem Remis in die Saison 2020/2021 gestartet. Die Mannschaft des neuen Trainers Andreas Golombek kam zum Auftakt des 2. Spieltages zu einem 2:2 (1:1) gegen die U23 von Hannover 96. Zum Saisonstart war die ursprünglich angesetzte Partie des BSV gegen den VfL Wolfsburg II wegen einer Länderspielabstellungen der "Wölfe" auf den 21. Oktober verschoben worden. Abwehrspieler Marlon Morgenstern (10.) brachte die Gäste aus der Landeshauptstadt schon früh in Führung. Durch zwei Tore kurz vor und kurz nach der Pause wendeten jedoch Bocar Djumo (45.) und Emre Yesilova (47.) das Blatt zu Gunsten der Schwarz-Weißen. Der eingewechselte Thilo Töpken (66.) sicherte das Remis für die Hannoveraner. Das Team von Trainer Christoph Dabrowski hat nach zwei Begegnungen vier Punkte auf dem Konto. 

Die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen ist mit einem 0:0 im Derby gegen den Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst in die Saison der Gruppe Süd gestartet. Für den Werder-Nachwuchs gab es ein Wiedersehen mit Delmenhorsts Verteidiger Philipp Eggersglüß und Torwart-Trainer Tobias Duffner. Für den SV Atlas war es im zweiten Saisonspiel der erste Punktgewinn (zuvor 1:2 gegen die U23 von Hannover 96).

5:3! Jeddeloh-Trainer Oliver Reck jubelt nach Torflut

Der SSV Jeddeloh übernahm in der Süd-Gruppe der Regionalliga Nord zumindest vorerst die Tabellenführung. Das Team von Trainer und Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck gewann am beim HSC Hannover nach einer spektakulären Partie mit 5:3 (2:1) und hat damit vier von sechs möglichen Punkten auf dem Konto. Der HSC wartet dagegen noch auf den ersten Zähler. Die Treffer von Martin Wiederhold (19.), Jovan Hoffart (74.) und Christopher Schultz (87.) reichten den Gastgebern nicht zu etwas Zählbarem. Die Tore für den SSV Jeddeloh erzielten Nick Otto (12.), Kifuta Kiala Makangu (32.), Ibrahim Temin (70.) und Almir Ziga (80./85.).

Einen erfolgreichen Start an der Seitenlinie legte der neue Trainer Henning Bürger mit der U23 des VfL Wolfsburg hin. Der Nachwuchs des Bundesligisten entschied die Partie bei Aufsteiger VfV Borussia 06 Hildesheim mit 3:0 (2:0) für sich. Im ersten Saisonspiel der "Wölfe" trafen John Iredale (14.), Marcel Beifus (42.) und Samuel Abifade (83.).

 


(Text: Stefan Freye)
 

Social

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram