Herren-Wettbewerbe

Norddeutsche Futsal Meisterschaft

Der Norddeutsche Fußball-Verband hat zwischen 2007 und 2017 mit der Norddeutschen Futsal Meisterschaft (vormals NFV Futsal-Cup) ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Futsal-Meisterschaft ausgespielt. Bei diesem Hallenturnier für Herren-Vereinsmannschaften wurde nicht mit einem normalen Fußball und auch nicht nach den offiziellen Hallenregeln des Deutschen Fußball-Bundes, sondern mit einem Futsal-Ball und nach den internationalen Futsal-Regeln gespielt.

Für die Mannschaften aus Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein, die sich in ihren Landesverbänden entsprechend qualifiziert haben, ging es dabei jedes Jahr Jeder gegen Jeden innerhalb von von zwei ausgelosten Gruppen auf Punktejagd in der Halle. Die zwei besten Mannschaften der beiden Gruppen qualifizierten sich für das Halbfinale. Die Sieger der Vorschlussrunde bestritten das Finale, die unterlegenen Teams spielten den dritten Platz aus. Gespielt wurde bei einer realen Spielzeit von 20 Minuten pro Spiel mit vier Feldspielern und einem Torwart. Jedes Spiel wurde dabei von zwei Schiedsrichtern geleitet. Ein dritter Schiedsrichter führte Buch über die Regelverstöße.

Zugunsten der Einführung der Futsal Regionalliga Nord zur Saison 2017/2018 wird die NFV Futsal Meisterschaft nicht mehr ausgespielt. Die Qualifikation zum DFB Futsal-Cup erfolgt jetzt über die Liga.

 

 

Ehrentafel

2007 VfV Borussia Hildesheim

2008 VfV Borussia Hildesheim

2009 VfV Borussia Hildesheim

2010 Team Yasar Hamburg

2011 Team Yasar Hamburg

2012 Hamburg Panthers

2013 Team Yasar Hamburg

2014 TSB Flensburg

2015 Hamburg Panthers

2016 FC St. Pauli Futsal

2017 Hamburg Panthers

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram