Norddeutsche Futsal Meisterschaft

Ergebnisse

Der TSB Flensburg ist Norddeutscher Futsal-Meister der Herren. In einem spannenden Finale konnten sich die Schleswig-Holsteiner gegen den Favoriten Hamburg Panthers mit 5:4 im Sechsmeterschiessen durchsetzen.
Beide Teams qualifizierten sich damit für das Viertelfinale des DFB Futsal-Cup 2014 und haben jetzt die Möglichkeit ab Mitte März auf Bundesebene für Aufsehen zu sorgen.

Qualifiziert für diesen 8. NFV Futsal-Cup hatten sich die beiden besten Mannschaften aus den regionalen Ausscheidungen der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachen und Schleswig-Holstein.
Vor rund 250 begeisterten Zuschauern in der Sporthalle am Sachsenweg in Hamburg-Niendorf, lieferten sich alle acht Mannschaften in den beiden Gruppen spannende Duelle.
Während sich der spätere Sieger aus Flensburg mit neun Punkten und 10:1 Toren vor den Hamburg Panthers recht deutlich den Gruppensieg sicherte, hatte der SV Ahlerstedt/Ottendorf in Gruppe B ein wenig Mühe, sich gegen den FC St. Pauli zu behaupten, um den Platz an der Sonne einzufahren.

Im Halbfinale gab es einen mit 3:0 Toren ungefährdeten Sieg des TSB Flensburg gegen den FC St. Pauli. Im zweiten Vorschlussspiel setzten sich die Hamburg Panthers ebenso deutlich mit 4:0 gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf durch.

Das ‚Kleine Finale‘ stand zunächst ganz im Zeichen des SV Ahlerstedt/Ottendorf. Mit 2:0 lagen die Niedersachsen gegen den FC St. Pauli in Front, bevor die Hamburger aufdrehten, das Spiel komplett drehten und letztendlich mit 4:2 als Sieger vom Platz gingen.

Bis zum Ende stand die Null im Finale zwischen dem TSB Flensburg und den erfahrenen Panthers aus Hamburg. Nach der regulären Spielzeit von 15 Minuten musste das Sechsmeterschiessen herhalten, um einen Sieger des 8. NFV Futsal-Cups zu finden. Dabei triumphierte der TSB Flensburg knapp mit 5:4 und durfte anschließend den Pokal für die beste Norddeutsche Mannschaft 2014 in Empfang nehmen.

Insgesamt "haben wir ein sehr gutes Turnier mit tollen Mannschaften gesehen, die allesamt auf einem stark verbesserten Niveau gespielt haben" äußerte sich NFV-Spielausschussmitglied Joachim Dipner anschließend. Als nächstes können sich am 22. und 23. Februar 2014 die A- und C-Junioren auf Norddeutscher Ebene beweisen.


Spielszenen der beiden Halbfinalspiele, des Spiels um Platz 3 und des Finales finden Sie bei Elbkick.tv

Bilder des 8. NFV Futsal-Cups finden Sie in der Bildergalerie

 

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

 

TSB Flensburg-Arminia Hannover4:1
SG Aumund-Vegesack-Hamburg Panthers1:3
FC St. Pauli -SG Findorff1:0
Holstein Kiel-SV Ahlerstedt/Ottendorf0:3
TSB Flensburg-SG Aumund-Vegesack3:0
Arminia Hannover-Hamburg Panthers1:1
Holstein Kiel-FC St. Pauli 3:3
SG Findorff-SV Ahlerstedt/Ottendorf0:2
Hamburg Panthers-TSB Flensburg0:3
SG Aumund-Vegesack-Arminia Hannover1:0
SV Ahlerstedt/Ottendorf-FC St. Pauli 1:1
Holstein Kiel-SG Findorff1:1

 

Gruppe A:

 

PlatzMannschaftSpieleTorePunkte
1TSB Flensburg310:019
2Hamburg Panthers304:054
3SG Aumund-Vegesack302:063
4Arminia Hannover302:061

 

Gruppe B:

 

PlatzMannschaftSpieleTorePunkte
1SV Ahlerstedt/Ottendorf306:017
2FC St. Pauli305:045
3Holstein Kiel304:072
4SG Findorff301:041

 

Halbfinale:

 

TSB Flensburg-FC St. Pauli3:0
SV Ahlerstedt/Ottendorf-Hamburg Panthers0:4

 

Spiel um Platz 3:

 

FC St. Pauli-SV Ahlerstedt/Ottendorf4:2

 

Finale:

 

TSB Flensburg-Hamburg Panthers0:05:4nach 6-Meter-Schiessen

 

Folgen und mehr erfahren:
NordFV bei FacebookNordFV bei TwitterNordFV bei Instagram